Die professionelle Zahnreinigung (PZR) bildet einen ganz wesentlichen Bestandteil der zahnmedizinischen Prophylaxe.


Insbesondere Patienten, die unter Parodontitis leiden oder ein erhöhtes Kariesrisiko haben, ältere Menschen oder Kinder bzw. Jugendliche, die eine Zahnspange tragen, sollten regelmäßig eine professionelle Zahnreinigung durchführen lassen. Denn auch bei einer sehr sorgfältigen häuslichen Mundhygiene gelingt es nicht, sämtliche Ablagerungen zu entfernen. Gerade in den Zahnzwischenräumen bildet sich gerne Plaque, auf dem Bakterien siedeln. Im Allgemeinen genügen zwei Sitzungen im Jahr, besondere Indikationen können aber auch kürzere Intervalle sinnvoll machen. Mithilfe der professionellen Zahnreinigung werden die Beläge ebenso wie Zahnstein effektiv entfernt. Dies vollzieht sich in mehreren Schritten. Weiche Beläge können unter mit Ultraschallgeräten, die einer elektrischen Zahnbürste ähneln, beseitigt werden. Harten Belägen rücken wir mit speziellen Handgeräten zu Leibe. Diese Beläge werden vorsichtig manuell abgekratzt. Anschließend werden die Zähne mit einem Pulverstrahlgerät, dem sogenannten Air Flow, gereinigt, das auch Verfärbungen, die durch Nikotin, Kaffee oder Tee sowie Rotwein entstehen können, entfernt. Dies fördert auch die Zahnästhetik. Das Pulverstrahlgerät arbeitet mit einem Gemisch aus Pulver, Wasser und Druckluft, mit dem auch schwer zugängliche Stellen erreicht werden können. Zudem werden die Zahnzwischenräume sorgsam mit Zahnseide und Interdentalraumbürsten gesäubert. Zum Schluss werden die Zähne poliert, um die Zahnoberfläche zu glätten. Dies erschwert die Ansiedlung neuer Bakterien. Am Ende der Behandlung wird ein fluoridhaltiges Gel auf die Zähne aufgetragen. Dadurch wird der Mineralverlust des Zahnschmelzes reduziert und die Remineralisation der Zähne erleichtert.


Nach der Behandlung sollten Sie mindestens 30 Minuten nichts essen und trinken. Auch zahnverfärbende Nahrungsmittel sollten am Tag der Behandlung nicht konsumiert werden.


Im Rahmen der professionellen Zahnreinigung geben wir Ihnen auch gerne Tipps zur Zahnpflege und beantworten selbstverständlich Ihre Fragen. Die Behandlung dauert zwischen 45 und 60 Minuten und wird nach der Gebührenordnung für Zahnärzte abgerechnet. Sie kostet je nach Aufwand zwischen 80 und 120 €. Manche Krankenkassen zahlen einen Zuschuss.