Dank Bleaching und/oder Zahnschmuck ermöglichen wir Ihren Wunsch nach einem schönen Lächeln in unserer Praxis in Hochheim. Helle, weiße Zähne machen attraktiv. Ein strahlendes Lächeln wirkt anziehend und unterstützt einen positiven ersten Eindruck. Viele Menschen achten bei ihrem Gegenüber auf die Zähne. Sind die Zähne nicht gut gepflegt, kann das abschreckend wirken. Dunkel verfärbte Zähne lassen jedoch nicht unbedingt auf mangelnde Zahnpflege schließen. Der Genuss von Kaffee, Tee, Rotwein und Zigaretten kann ebenfalls dazu führen, dass die Zähne mit der Zeit dunkler werden.


Damit müssen Sie sich jedoch nicht abfinden. Wenn Sie sich weißere Zähne und ein strahlendes Lächeln wünschen, informieren wir Sie gerne über die Möglichkeiten des professionellen Zahnbleachings. Beim Bleaching werden die dunklen Farbpigmente professionell entfernt und wir verhelfen Ihnen wieder zu einer schöneren Zahnfarbe. Helle, attraktive Zähne sind eine wunderbare Möglichkeit, um das äußere Erscheinungsbild aufzuwerten und sich in seiner Haut wohler zu fühlen.

„Das perfekte Duo“ für ein natürlich strahlendes Lächeln – Zahnbleaching und Zahnschmuck in Hochheim

Zahnschmuck im sichtbaren Bereich der Frontzähne ist in erster Linie eine Sache der Ästhetik. Zahnverzierungen haben ausschließlich eine optische Funktion und dienen der individuellen Verschönerung. Wenn Sie sich für Zahnschmuck entscheiden, sprechen wir mit Ihnen gern in unserer Praxis über Ihre Möglichkeiten. Das Anbringen des Zahnschmucks dauert nur wenige Minuten. Für gesunde Zähne und ein strahlendes Lächeln ist es jedoch wichtig, den Zahnschmuck von einem erfahrenen Zahnarzt anbringen zu lassen. Wir achten darauf, dass der Zahnschmuck qualitativ hochwertig ist und mit dem passenden Kleber an den Zähnen befestigt wird. Besonders strahlend wird Ihr Zahnschmuck, wenn die Grundlage ein natürlich strahlendes Lächeln ist. Aus diesem Grund empfehlen wir, den Zahnschmuck erst nach einem professionellen Zahnbleaching anzubringen. 

Zahnschmuck und Zahnbleaching sind das perfekte Duo für ein Lächeln, das die Blicke auf sich zieht. Dieses Duo bringt Ihnen folgende Vorteile:

  • Die Zähne werden durch Bleaching und Zahnschmuck optisch aufgewertet.
  • Mehr Selbstbewusstsein dank strahlender Zähne
  • Umfangreiche Vorsorge- und Nachsorgemaßnahmen sind bei Zahnschmuck nicht erforderlich.
  • Zahnschmuck ist bei professioneller Anbringung durch den Zahnarzt lange haltbar.
  • Beim Zahnarzt ist das Zahnbleaching mit einer professionellen Zahnreinigung kombinierbar.
  • Der Zahnarzt prüft den Zustand der Zähne und passt die Zahnaufhellung entsprechend an.

Freuen Sie sich auf Ihr neues Lächeln

Begegnen Sie jeden Morgen Ihrem strahlenden Lächeln im Spiegel und freuen Sie sich über die neue Ästhetik Ihrer Zähne oder Ihren qualitativ hochwertigen Zahnschmuck. Wir unterstützen Sie gern mit unserer professionellen Fachkenntnis in der Zahnkosmetik auf dem Weg zu Ihrem schönsten Lächeln. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin zu einem unverbindlichen Informationsgespräch. Wir beraten Sie gerne.
Gibt es Nebenwirkungen beim Bleaching?


Das Bleaching beim Zahnarzt gibt Ihnen die größtmögliche Sicherheit. Es kann allerdings in seltenen Fällen zu einer erhöhten Empfindlichkeit der Zähne kommen. Auch geschwollenes oder schmerzendes Zahnfleisch und eine angeraute Zahnoberfläche können bei sensiblen Menschen die Folge sein.

 

Auf was muss ich vor und nach dem Bleaching achten?


Vor der Aufhellung müssen Zähne und Zahnfleisch untersucht werden. Nach dem Bleaching sollten Sie erst einmal auf stark färbende Lebensmittel wie Rotwein, Cola, Kaffee und Tee verzichten. Auch Rote Beete, Karotten, Tomaten und färbende Gewürze wie zum Beispiel Kurkuma gilt es zu vermeiden.

Kann der Zahnschmuck wieder entfernt werden?


Die Haltbarkeit von Zahnschmuck ist individuell unterschiedlich. Soll der Zahnschmuck wieder entfernt werden, ist das jederzeit möglich. Der Zahnarzt beseitigt den Zahnschmuck mit einem Spezialinstrument, entfernt die Reste des Kompositmaterials und poliert und fluoridiert die Zähne anschließend. Die Zahnoberfläche wird dabei nicht beschädigt.