Nicht festsitzende Voll- oder Teilprothesen bieten nicht dieselbe Beißkraft wie ein natürlicher Zahn. Darüber hinaus haben manche Patienten die Sorge, die Prothesen könnten während des Sprechens oder Kauens verrutschen. Deshalb ist für viele Menschen ein Zahnimplantat die bessere Alternative.

 

Dabei wird eine künstliche Zahnwurzel in den Kieferknochen verschraubt. Sie besteht meistens aus Titan, einem Material, das biologisch besonders gut verträglich ist. Gängig sind Implantatkörper, deren Form derjenigen einer Schraube ähnelt. Unter Umständen wird aber auch ein Implantat in Zylinderform in den Kiefer eingebracht.

 

In den meisten Fällen wird eine geschlossene Einheilung vorgesehen und die Wunde wird von Zahnarzt Herovi zunächst wieder vernäht. Die Einheilungsphase dauert zwischen drei und sechs Monaten. Nach Abschluss der Einheilungsphase wird das Zahnfleisch über dem Implantatkörper wieder eröffnet und auf diesen ein sogenanntes Ambutment aufgebracht. Dabei handelt es sich um das Verbindungsstück zwischen dem Implantatkörper und der Suprakonstruktion, also dem sichtbaren Zahnersatz. Implantate können nicht nur einzelne Zähne ersetzen, man kann auf ihnen, wenn mehrere Zähne fehlen, auch festsitzenden Zahnersatz befestigen. Selbst bei Patienten, die über keine eigenen Zähne mehr verfügen, kann eine Implantatbehandlung sinnvoll und erfolgreich sein.


Die Implantierung ist heutzutage aufgrund der modernen Anästhesieverfahren nahezu schmerzfrei. Leiden Sie unter starken Ängsten, dann sprechen Sie uns bitte an. Wir helfen Ihnen gerne durch zusätzliche Maßnahmen.


Zahnarzt Ali André Herovi verfügt über große Erfahrung im Bereich der Implantologie. Er hat eine Fortbildung zum Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie absolviert und arbeitet bereits seit vielen Jahren erfolgreich auf diesem Gebiet. Ziehen auch Sie eine Versorgung mit Implantaten in Betracht, dann vereinbaren Sie bitte einen Erstberatungstermin in unserer Praxis. Wir würden uns freuen, wenn wir auch Ihnen zu einem Lebensgefühl wie mit eigenen Zähnen verhelfen können.